Gewinner Nachwuchspreis 2014: Daniel Hertwig

Daniel_Hertwig

Der Gewinner des Salus-Medien-Nachwuchspreises 2014 ist Redakteur des Informationsdienst Gentechnik. Er berichtet dort vor allem von den aktuellen Entwicklungen im Bereich der Agro-Gentechnik in Deutschland, Europa und der ganzen Welt.

In seinem Siegerbeitrag „Wie sich die Agrar-Industrie die Welt zurecht legt“, der im August 2013 im Umweltjournal Rheinland Pfalz veröffentlicht wurde, dokumentiert Hertwig die weltweiten Machenschaften des Konzerns Monsanto und der Gentechnik-Lobbyisten.

Daniel Hertwig wurde 1987 in Franken geboren und studierte nach dem Abitur Politikwissenschaft in Berlin und Istanbul. Neben dem Studium sammelte er journalistische Erfahrungen im Wirtschafts- und Umweltressort der taz, beim Magazin afrikapost und der Istanbul Post. Seit dem Diplomabschluss ist er Redakteur des Informationsdienst Gentechnik.

Mit seinem engagierten Artikel „Wie sich die Agrar-Industrie die Welt zurecht legt“ informiert der ambitionierte Nachwuchsjournalist nicht nur über die vielfältigen, zweifelhaften Aktivitäten des Konzerns Monsanto. Kritisch hinterfragt er auch die Hintergründe der gentechnikfreundlichen Gesetzgebung in den USA und die Haltung des Europäischen Patentamtes zu den Risiken und Auswirkungen der Agro-Gentechnik.

Dokument: Wie sich die Agrar-Industrie die Welt zurechtlegt

Schreibe einen Kommentar