Gewinner Nachwuchspreis 2012: Kaveh Kooroshy

Kaveh_Kooroshy

Kaveh Kooroshy wurde als Sohn einer Finnin und eines Iraniers in Deutschland geboren. Er hat an der Humboldt Universität in Berlin neben Europäischer Ethnologie auch Asien- und Afrikawissenschaften studiert und interessiert sich vor allem für außenpolitische Themen.

In dem Beitrag „Der Fall Glyphosat – Über die Nähe zwischen Industrie und Behörden“, der im NDR-Inforadio als das „Highlight der Woche“ ausgestrahlt wurde, schildert Kooroshy den Zusammenhang zwischen dem Einsatz des umstrittenen Wirkstoffs Glyphosat und der Züchtung gentechnisch veränderter Pflanzen.

Neben dem technischen Verlauf dieser zweifelhaften Verfahrensweise untersucht der Autor in seinem Beitrag auch die Frage, inwieweit die Zulassungsbehörden Meldungen über gefährliche Nebenwirkungen und unerwünschte Entwicklungen schlichtweg unter den Tisch fallen lassen. Kooroshy wirft die Hypothese auf, dass der Grund dafür in den personellen Verstrickungen der Zulassungsbehörden mit großen Industriekonzernen zu finden sein könnte und wurde für seinen Beitrag mit dem Nachwuchspreis 2012 ausgezeichnet.

Kaveh Kooroshy hat bereits in diversen Medienhäusern Praktika absolviert und eine journalistische Ausbildung „Bi-kultureller, crossmedialer Journalismus und Public Relations am BildungsWerk Kreuzberg in Berlin abgeschlossen. Der begabte Nachwuchsautor verdient seinen Lebensunterhalt derzeit überwiegend als Taxifahrer in Berlin, bewirbt sich aber um ein Volontariat beim NDR.

 

Schreibe einen Kommentar